Hier finden Sie eine Übersicht der Defibrillatoren-Standorte im Gemeindegebiet

An jedem Standort ist der Defibrillator in einem Schutzschrank gelagert. Diese Schutzschränke sind zum Teil alarmgesichert, lassen sich aber alle ohne Schlüssel mit einer ruckartigen Bewegung öffnen. Nach dem Öffnen kann der Defibrillator entnommen und zum Einsatzort transportiert werden. Nehmen Sie auch das im Schutzschrank befindliche Zubehör mit zum Einsatzort.

Am Einsatzort muss der Defibrillator eingeschaltet werden. Dies geschieht entweder durch Öffnen des Deckels oder per Knopfdruck. Sofort danach beginnt der Defibrillator mit Sprachanweisungen, die man ausführen sollte, bis der Rettungsdienst am Einsatzort eingetroffen ist.

Eine Übersicht über die Standorte erhalten Sie auch im Digitalen Ortsplan.

Defibrillatoren

Defibrillator Bauhof
  • Holzmüllerweg 3, 91452 Wilhermsdorf
  • Bauhof Markt Wilhermsdorf, Vor dem Bauhofgebäude/Zugang Jugendtreff
Defibrillator Dürrnfarrnbach
  • Dürrnfarrnbach 8, 91452 Wilhermsdorf
  • Dorfgemeinschaftshaus Dürrnfarrnbach, Links neben der Eingangstür unter dem Vordach
Defibrillator Hallenfreibad
  • Ulsenbachstraße 19, 91452 Wilhermsdorf
  • Hallenfreibad Wilhermsdorf, Eingangshalle
Defibrillator Kirchfarrnbach
  • Kirchfarrnbach B1, 91452 Wilhermsdorf
  • Pfarrscheune Kirchfarrnbach, Direkt an der Straße B
Defibrillator Meiersberg
  • Meiersberg 3, 91452 Wilhermsdorf
  • Dorfgemeinschaftshaus Meiersberg, Rechts neben der Eingangstür
Defibrillator Rathaus
  • Hauptstraße 46, 91452 Wilhermsdorf
  • Rathaus Wilhermsdorf, Altbau EG links neben Zimmer A23
Defibrillator Schule
  • Schulstraße 1, 91452 Wilhermsdorf
  • Grund- und Mittelschule Wilhermsdorf, Gang zwischen "Alter Turnhalle" und Grundschule

De-Mail ermöglicht eine nachweisbare und vertrauliche elektronische Kommunikation. Zudem kann sich bei De-Mail niemand hinter einer falschen Identität verstecken, denn nur Nutzer mit einer überprüften Identität können De-Mails versenden und empfangen.

Wenn Sie uns eine De-Mail an die oben angegebene Adresse senden möchten, benötigen Sie selbst eine De-Mail-Adresse, die Sie bei den staatlich zugelassenen De-Mail-Anbietern erhalten.

Informationen, Erläuterungen sowie Antworten auf häufig gestellte Fragen finden Sie auf der Website www.de-mail.de des Bundesministeriums des Innern, für Bau und Heimat. Über Ihre konkreten Möglichkeiten, De-Mail für die Kommunikation mit Unternehmen und Behörden zu nutzen, informiert Sie www.de-mail.info.