Ein Hochwasserrückhaltebecken entsteht

Im Frühjahr 2002 erlebte der Wilhermsdorfer Kernort eine Überflutung, wie sie zum damaligen Zeitpunkt seit vielen Jahrzehnten nicht mehr vorkam.

Aus diesem Grund wurde das knapp 21 km² große Einzugsgebiet des Stelzenbaches begutachtet und nach Lösungen für den nachhaltigen Hochwasserschutz gesucht. Folglich wurde das Projekt „Hochwasserfreilegung Stelzenbach“ im November 2003 vom Marktgemeinderat zur Umsetzung ins Leben gerufen. Das gesamte Hochwasserschutzkonzept umfasst Maßnahmen am Stelzenbach, Ulsenbach und am Erlenbach.

 

© Markt Wilhermsdorf

De-Mail ermöglicht eine nachweisbare und vertrauliche elektronische Kommunikation. Zudem kann sich bei De-Mail niemand hinter einer falschen Identität verstecken, denn nur Nutzer mit einer überprüften Identität können De-Mails versenden und empfangen.

Wenn Sie uns eine De-Mail an die oben angegebene Adresse senden möchten, benötigen Sie selbst eine De-Mail-Adresse, die Sie bei den staatlich zugelassenen De-Mail-Anbietern erhalten.

Informationen, Erläuterungen sowie Antworten auf häufig gestellte Fragen finden Sie auf der Website www.de-mail.de des Bundesministeriums des Innern, für Bau und Heimat. Über Ihre konkreten Möglichkeiten, De-Mail für die Kommunikation mit Unternehmen und Behörden zu nutzen, informiert Sie www.de-mail.info.