Warnung vor Betrügern

    © Pixabay

    Wir wurden darauf aufmerksam gemacht, dass eine sogenannte Trittbrettfahrerfirma vor Ort aktiv ist, um mit Anzeigen aus der Broschüre neue Aufträge zu generieren.

    Gemeinsam mit der Firma inixmedia GmbH, Bamberg haben wir im Januar 2019 eine Bürgerinformationsbroschüre Markt Wilhermsdorf erstellt.

    Dabei werden Sie meist mit einem Fax aufgefordert, einen Anzeigenauftrag zu unterschreiben, der einem Korrekturabzug ähnelt.  Als neue Variante erhalten Sie das eingescannte Faxformular manchmal auch per Mail an Ihre Firmenadresse übersandt, meist mit einem wenig aussagekräftigem Betreff wie "Layout" oder ähnlichem und als Absender dem Mitarbeiter einer "Grafikabteilung".

    Sie erkennen die Auftragsformulare von betrügerischen Firmen u. a. auch daran, dass meist sehr klein im Kopf des Formulars ein Satz wie "Behördenunabhängig, ohne öffentlichen Auftrag" zu finden ist.

    Wir möchten Sie ausdrücklich darauf hinweisen, dass diese Firmen nicht im Auftrag des Marktes Wilhermsdorf oder der inixmedia GmbH agieren und durch ihr Handeln Urheberrechte verletzen (je nachdem, wer die Anzeige gestaltet hat).

    Anzeigen in unseren Printmedien werden immer nur einmalig und für eine bestimmte Ausgabe geschaltet.

    Ferner weisen wir darauf hin, dass Sie von unserem Verlag und/oder unseren Medienberatern keine Anrufe mit einer 0800 - Vorwahl erhalten werden, auch Ruf- oder Faxnummern mit unterdrückter Nummer oder der Vorwahl 030/...  werden von uns nicht verwendet.

    Sollten Sie versehentlich bereits einen Auftrag dieser Art unterschrieben haben, empfehlen wir Ihnen, keine Zahlungen zu leisten.

    Natürlich stehen Ihnen für weitere Fragen auch die Anzeigenabteilung des Verlages inixmedia GmbH, Telefon 0431/66848-60, oder der Markt Wilhermsdorf, Telefon 09102/9958-204 gerne zur Verfügung.

    Alle Nachrichten

    De-Mail ermöglicht eine nachweisbare und vertrauliche elektronische Kommunikation. Zudem kann sich bei De-Mail niemand hinter einer falschen Identität verstecken, denn nur Nutzer mit einer überprüften Identität können De-Mails versenden und empfangen.

    Wenn Sie uns eine De-Mail an die oben angegebene Adresse senden möchten, benötigen Sie selbst eine De-Mail-Adresse, die Sie bei den staatlich zugelassenen De-Mail-Anbietern erhalten.

    Informationen, Erläuterungen sowie Antworten auf häufig gestellte Fragen finden Sie auf der Website www.de-mail.de des Bundesministeriums des Innern, für Bau und Heimat. Über Ihre konkreten Möglichkeiten, De-Mail für die Kommunikation mit Unternehmen und Behörden zu nutzen, informiert Sie www.de-mail.info.