Dürrnfarrnbach

Die erste urkundliche Erwähnung von Dürrnfarrnbach ist aus dem Jahr 1233 erhalten. Der Eichstädter Chorherr kaufte die Güter für das Kloster in Heilsbronn. Die Vorsilbe „Dürrn-„ wird erst viel später verwendet. In der Mitte des aus zwei Teilen bestehenden Haufendorfes fließt ein kleiner “dürrer“ Quellbach, der vielleicht die Vorsilbe erklärt. Im Jahr 2010 ist in Dürrnfarrnbach eine umfassende Dorfsanierung geplant.

 Die Orte Dürrnfarrnbach und Kirchfarrnbach bildeten eine Gemeinde und wurden 1978 eingemeindet.
 

Duerrnfarrnbach_1.JPG