Dippoldsberg

Die erste schriftliche Erwähnung findet Dippoldsberg zwischen den Jahren 1078 und 1102 in Büchern des Domkapitels von Bamberg. Der erste Hof in Dippoldsberg gehörte wohl einem gewissen "Dippold".

Im Jahr 1824 wurde Dippoldsberg und Meiersberg zu einer Gemeinde zusammengelegt. Das markanteste Gebäude des Ortes ist das ehemalige Schulhaus, das 1910 fertig gestellt wurde. Die Schule wurde erst im Jahre 1968 aufgelöst und dem Schulverband Wilhermsdorf zugeordnet. Die Eingemeindung erfolgte 1972. Am Ortsrand von Dippoldsberg Richtung Adelsdorf wurde der Rensenlohgraben als Vogelschutzgebiet angelegt.
 
Dippoldsberg.JPG